Konzeption

Bei den Hamburger Kitalympics handelt es sich zweifelsohne um eine Sportveranstaltung – allerdings spielen hier persönlicher Ehrgeiz oder sportliche Hochleistung keine Hauptrolle, und es werden sicherlich auch keine neuen Rekorde aufgestellt! Hier geht es in erster Linie um ganz viel Spaß für die Teilnehmer – und natürlich auch die Zuschauer.

Die  Hamburger Kitalympics sind eine lustige, bunte Olympiade für Kindergartenkinder, durchaus an den echten olympischen Spielen orientiert, aber sehr kindgerecht und mit fröhlichem Augenzwinkern umgesetzt.

Die Hamburger Kitalympics werden seit 2010 alle zwei Jahre in der Hamburger Sporthalle durchgeführt.

Natürlich geht es uns schon um etwas mehr als nur Spaß und Spiel: zunächst möchten wir den natürlichen Bewegungsdrang der Kleinen fördern und vielleicht hier und da auch das Interesse an Sport und Vereinssport ganz allgemein wecken, dann geht es um die Entwicklung der Teamfähigkeit, um das Erreichen gemeinsamer Ziele und das Erlernen, diese auch durch Auswahl und Delegierung zuwege zu bringen, das Erkennen, dass jeder wichtig ist – auch wenn er nicht direkt in erster Reihe steht, und dass zwar nicht jeder überall und immer der Beste sein kann, es aber trotzdem keine Verlierer gibt – und der Beste nichts wäre ohne die, die hinter ihm stehen…

Darüber hinaus liegt es uns am Herzen, das Gemeinschaftsgefühl der Kitas untereinander zu stärken, unabhängig von Trägerschaften und Zugehörigkeiten – zusammen lässt sich viel mehr bewegen! Hier können die Großen mal von den Kleinen lernen – die gehen nämlich ganz offen und vorurteilsfrei miteinander um!

Ansonsten soll dieses Sportfest ein unvergessliches Highlight in das Leben der Kids bringen, eine kostbare Erinnerung für den zukünftigen Erwachsenen, eine kleine Flamme mehr…

Aber in erster Linie sollen alle zusammen ganz viel Spaß haben!

Zur Teilnahme eingeladen sind die Kinder aller Hamburger Kindertagesstätten, -gärten, -heime und ähnlicher Einrichtungen (maximal 60 Teams). Die jeweilige Einrichtung darf ein Team von fünf Kindern „ins Rennen“ schicken (das garantiert die Chancengleichheit für alle Kitas und eine gewisse Überschaubarkeit der Veranstaltung), das dann für „seine“ Kita antritt. Selbstverständlich gibt es Urkunden und Medaillen für die kleinen Mini-Athleten, aber es geht wie schon gesagt um mehr als den eigenen Ruhm: die Teams kämpfen um Punkte, für die am Ende der Veranstaltung tolle Preise für die gesamte Einrichtung vergeben werden.

Auch die Kita-Kinder, die nicht zum Sportlerteam gehören, sind unmittelbar am Geschehen beteiligt, und das nicht nur als Zuschauer und begeisterte „Anheizer“. Schon im Vorfeld hat die ganze Kita einiges an kleinen Aufgaben zu lösen, die für Einbindung und ausreichend Beschäftigung sorgen!
Die Veranstaltung dauert zwei Tage, an beiden Tagen werden die Wettkämpfe abgehalten, selbstverständlich in einem kindgerechten Zeitrahmen, am zweiten Tag findet im Anschluss an die Wettkämpfe das große Abschlussfest mit feierlicher Preisverleihung  statt. Die Sieger der einzelnen „Disziplinen“ werden immer am Ende der Spiele gekürt, am zweiten Tag vor der großen Preisverleihung.

Auf die kleinen und großen Zuschauer wartet neben dem Spaß an den Spielen ein umfangreiches Rahmenprogramm mit vielen tollen Attraktionen und Infoständen, das in den Wettkampfpausen natürlich auch von den kleinen Athleten genutzt werden kann.

Hamburg, August 2013

Sponsoring

Für die Hamburger Kitalympics® suchen wir noch personelle, finanzielle und materielle Unterstützung.
P.S. Wir sind anerkannt gemeinnützig und berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen.

Privacy Preference Center

Für die Funktion der Seite notwendig:

Das Cookie gdpr dient dem Speichern Ihrer hier vorgenommenen Einstellungen. In diesen Cookies werden keine Persönlichen Daten gespeichert.

gdpr

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?